1. Wer kann Fliegen lernen?

Bereits ab 14 Jahren kann jeder, der vom Fliegerarzt ein Tauglichkeitszeugnis bekommt, mit der Flugausbildung beginnen. Zunächst fliegt der Schüler mit Fluglehrer im Schulungsdoppelsitzer des Vereins und kann nach einer gewissen Anzahl Starts und Landungen alleine fliegen. Danach heißt es stetig Üben und seine Fähigkeiten verbessern, alleine im Einsitzer oder hin und wieder mit einem Fluglehrer. Der Winter wird genutzt für Theorie- und Funksprechlehrgänge, die wir im Verein anbieten.

Alles in allem erstreckt sich eine Ausbildung zum Segelflugpiloten im Verein etwa über 2 Jahre, je nach Engagement und persönlichen Fähigkeiten. Mit 17 Jahren frühestens kann man eigenverantwortlicher Segelflugzeugpilot werden und den PPL C - die Privatpilotenlizenz mit Beiblatt C für Segelflug erwerben.

 

2. Was kostet mich die Ausbildung?

Die Kosten richten sich hauptsächlich nach den Startgebühren und Fluggebühren für die Vereinsflugzeuge sowie einen Vereinbeitrag. Für den eigentlichen Flugunterricht (Praxis/Theorie) kommen für den Flugschüler keine Kosten zu Stande, da dies von ehrenamtlichen Fluglehrern im Verein angeboten wird. Bei einer Ausbildung in den ca. 2 Jahren kann man mit etwa 500.- € pro Jahr rechnen. Wer hierzu mehr erfahren will, schaut sich die Preise an.

 

3. Ich erfülle alle Bedingungen und will es mal Ausprobieren

Prima! Dann schau doch einfach freitagabends so ca. 21 Uhr bei uns in der Fliegerwerkstatt vorbei. Da treffen wir uns und wenn dann am Wochenende gutes Wetter ist, kannst Du einen unverbindlichen Schnupperflug machen und Dir den Übersberg genauer ansehen. Natürlich brauchst du für diesen Schnupperflug noch kein ärztliches Attest.