Gastflug

Mal mitfliegen?

Beim Start wird das Segelflugzeug durch eine Winde oder ein Motorflugzeug auf eine bestimmte Höhe gebracht. Anschließend fliegt es im Gleitflug ständig nach unten. Findet das Segelflugzeug dabei Thermik, das heißt von der Sonneneinstrahlung erwärmte Luft, die vom Boden aufsteigt, so kann es darin mit nach oben steigen. Die Flughöhe wird stetig in Flugstrecke umgesetzt – immer vom einen Thermikschlauch zum nächsten fliegend - solange, bis die Höhe verbraucht ist und das Flugzeug landen muss. Moderne Segelflugzeuge erreichen spielend 250 km/h. Der Höhenweltrekord liegt bei 15.447 Metern, die weiteste geflogene Strecke bei 3009 km. Segelfliegen ist also echtes “Solarfliegen” - die Sonne ist unser Motor.

 

Wollen Sie auch mal das unvergleichbare Erlebnis vom motorlosen Fliegen erleben?

Die Fliegergruppe Pliezhausen e.V. erfüllt Ihnen gerne diesen Wunsch, da sie an jedem Wochenende und an Feiertagen bei schönem Wetter auf dem Übersberg bei Pfullingen zu finden ist und beim regulären Flugbetrieb gerne Interessierte dem Segelfliegen nahe bringt. Am besten gibst Du uns frühzeitig bescheid, damit auch ein Pilot zur Verfügung steht.

Auch mit unserem Motorsegler ist ein Gastflug (nach Absprache) über die Schwäbische Alb möglich.

Gerne begrüßen wir Dich Freitags ab 21 Uhr in der Fliegerwerkstatt in Pliezhausen, um Dich vorab zu informieren und zum gegenseitigen kennenlernen.